Noch einmal der Herbst

Nachdem sich die ersten Monate des Jahres dahinzogen wie ein Kaugummi, ging es ab Mitte Jahr bei mir zu und her wie auf einer Achterbahn. Entscheide treffen, Liebgewonnenes hinter sich lassen, Abschied nehmen, raus aus der Komfortzone, Krankheit, Zweifel, viel Zeit für Reflexion, aufrappeln, sich neuen Herausforderungen stellen. Die Gewissheit, die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben. Zufriedenheit. Und Glück.


Dann der Herbst. Unglaublich schön und farbenfroh. Sonnenstrahlen einfangen, Kraft tanken. Und immer wieder das Staunen über die Metamorphose der Natur. Grandioses Schauspiel. Das Buhlen um die schönsten Farben und Formen. Ein kollektives Aufbäumen, ein letztes Auskosten. Noch einmal alles geben - bevor der Winter die Regie übernimmt.


Der Herbst ist meine liebste Jahreszeit, sie fühlt sich vertraut an. Die Seele ist hier zuhause, hier kommt sie zur Ruhe. Wen wunderts - bin ich doch ein Herbstgeborener. Ich mag diese Zeit, wenn alles etwas ruhiger wird, wenn die Spannung nachlässt und das Wissen um die Vergänglichkeit die Menschen weicher macht.









7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Flyer Kunschtplatz